Mittwoch, 15. August 2018, 11:36 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Politik

Antworten im Thema: 153 » Der letzte Beitrag (3. Dezember 2016, 11:34) ist von diaconus.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: KathVita. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

diaconus

Großmeister

Beiträge: 5 168

Aktivitätspunkte: 26 470

Level: 52 

Erfahrungspunkte: 14.076.729

Nächstes Level: 16.259.327

121

Dienstag, 8. Dezember 2015, 17:30

Die Weiße Rose
In Nazideutschland war die „weiße Rose“ der Deckname einer Widerstandsbewegung deren Anhänger unter dem Fallbeil landeten. Heute wird unter diesem Titel ein kleines Mitteilungsblatt verteilt, das gegen den Rotfaschismus samt seiner Grün-Deckorganisation, also komplett antikommunistisch ist. Einige Texte aus der letzten Aussendung, die ich gestern erhalten habe.

Zitat

Wir vermeinen, einen mittlerweile an mehreren Fronten stattfindenden verdeckten Krieg der USA gegen Europa zu erleben. Da wäre, wie schon erwähnt, die Front der zumindest zum Teil inszenierten Völkerwanderung nach Europa samt den dadurch hervorgerufenen ruinösen Folgen: ein unserer Ansicht nach eindeutig gegen die Interessender eigenen Bevölkerung gerichtet ist. Dann wollen wir nochmals „TTIP“ erwähnen, das von der USA gleichermaßen wie von den meisten Politgröße Europas angestrebte gegenseitige „Freihandelsabkommen“; es ist in unseren Augen ein Projektweitreichender Ausplünderung Europas, vorzugsweise auch der Vernichtung einer unabhängigen europäischen Landwirtschaft durch welche bereits fest etablierte politische Gängelung durch die USA ergänzt werden soll.

Der künftiger migrationsbedingte „Völkerschmelze“ entstammende „neue Mensch“ wird sich dann, korrigieren wir nicht die sich anbahnenden Entwicklungen, als Konsumtrott und Arbeitssklave der Profiteure des Wirtschaftsliberalismus wiederfinden. Der Großteil der Menschheit als strukturloser Einheitsbrei halbgebildeter und gleichgeschalteter Proleten ist eine Alptraumvorstellung, an deren Verwirklichung aber gebastelt wird; man denke nur beispielweise und auf Österreich bezogen an die „Errungenschaften“ diverser linker „Bildungsreformen“ der Gegenwart und der vergangenen Jahrzehnte. Widerstand gegen solche Pläne ist völlig gerechtfertigt und überaus notwendig.

Die bereits intensiv diskutierten Vorhaben der führenden EU-Funktionäre, in möglichst vielen Ländern das Bargeld abzuschaffen, sind als Schritt hin zur Versklavung der freien Völker anzusehen: der ausschließlich elektronisch betriebene Zahlungsverkehr würde den immer fragwürdiger agierenden politischen Machthabern völlig neue Instrumente der Überwachung und Steuerung in die Hände geben – vom Ausspitzeln des privaten Konsums bis hin zur Kontosperre für politisch Unliebsame und zur beliebigen steuerlichen Abschöpfung der privaten Vermögen wehrlose gemachter Bürger. Die zunehmende Einrichtung der staatlichen Überwachung, Ausspähung, Kontrolle und Bevormunden korrespondieren mit den beständigen Versuchen der Politik die Bevölkerungen zu bevormunden, Der Bürger Europas soll der immer nihilistischer und skrupelloser agierenden politischen Kaste gegenüber u keinem politischen Widerstand mehr fähig sein.

Seit dem fatalen Rücktritt von Papst Benedikt XVI. wird durch das jetzige und nur als katastrohal zu bezeichnende Pontifikat die Kirche, die letzte den Menschen noch schützende wirklich große Instanz zunehmend in die Gefahr der Spaltung und des Abgleitens in völlige Bedeutungslosigkeit hineingeführt. Das Agieren zahlreicher Bischöfe erweckt den Anschein, dass die politische Instrumentalisierung dere Kirche im Dienst der aktuellen und atheistischen Machthaber bereits weitgehend vollzogen ist.

Zum zunehmend voranschreitenden Niedergang des Christentums passt der Zustand der ehemals konservativen Volksparteien in Europa. Diese sind in den letzten 40 Jahren überwiegend zu nach links hin abtriftenden Bewegung zur Wahrnehmung eigener Funktionärsinteressen degeneriert; das bösartige Amalgam aus links und links-bürgerlichen ist ein Phänomen, das quer durch den Kontinent festzustellen ist und auch die derzeitige EU beherrscht, personalisiert in Akteuren wie der fragwürdigen Frau Merkel in Deutschland oder den Protagonisten der hiesigen Dauerkoalition mit dem Sozialismus. Mit den früher konservativen und katholischen Parteien sind uns schon lange einest wesentliche Kräfte der politischen Vernunft abhandengekommen.

Kommentar
Eine deutliche Bestandsaufnahme der politischen Wirklichkeit. Mein Sohn, der selbständiger Finanzberater ist, hat schon bei Beginn der TTIP-Verhandlungen gewarnt und mich informiert, dass das Ziel des Abkommens ist Europa mit künstlich verändertem Lebensmittel zu überschwemmen und die europäische Landwirtschaft zu ruinieren. Für mich ist auch klar, dass das sogenannte VW-Abgasproblem von den UISA hochgepusht worden ist, weil der Absatz der benzin- und dieselfressenden USA-Karossen (oft bis zu 30 l/100 km) eingebrochen ist und die VW’s einen hohen Marktanteil erzielt hatten. Alles was die USA macht soll ihre einen politischen und finanziellen Vorteil bringen – make money – da ist ihr alles Recht, egal was kommt und selbst wenn die Welt draufgeht. Genauso war es mit den angeblichem Chemischen und Bakterienwaffen, die nicht gefunden wurden, aber das Land ist zerstört, genauso mit Assads Syrien, wegen Errichtung der Demokratie. Ergebnis sowohl in Afghanistan (Taliban) also auch in Syrien und Irak (IS) wurden ruhige gewesene Länder von den USA in den Krieg gejagt. Aber seit 1917 die USA im 1. Weltkrieg auf das politische Parkett getreten ist, hat sie in ihrer „Doofheit“ nur Scheiße gebaut. Dass Hitler so große geworden ist und es dadurch zum 2. Weltkrieg gekommen ist haben wir dem „Friedensschluss des 1. WK“ zu verdanken, der maßgeblich von den USA diktiert worden ist.
Preis den Herrn!

diaconus

Großmeister

Beiträge: 5 168

Aktivitätspunkte: 26 470

Level: 52 

Erfahrungspunkte: 14.076.729

Nächstes Level: 16.259.327

122

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 16:48

Unterstützung für Linzer Stadtrat Markus Hein
Anfang Sommer 2015 wurden an Fußgängerampeln in Linz „Gender-Schablonen“ angebracht, durch die homo- und heterosexuelle Paare leuchteten. Der nach den Oberösterreichischen Gemeinderatswahlen für Infrastruktur zuständig gewordene Stadtrat Markus Hein ließ die „Gender-Ampeln“ in Linz nun wieder entfernen: „Im Straßenverkehr haben Gesinnungen und insbesondere Genderwahn nichts verloren. Der einzige Zweck einer Ampel ist, für mehr Sicherheit im Verkehr zu sorgen und nicht etwa linke Botschaften zu verbreiten“, so Verkehrsstadtrat Markus Hein.
„Gleichgeschlechtliche Ampeln“…
…sind klar indoktrinierend und erinnern beispielsweise an Propaganda-Lautsprecher, die in Diktaturen des letzten Jahrhunderts entlang frequentierter Straßen aufgestellt waren.
…missbrauchen den öffentlichen Raum aller Menschen für das Propagieren einer „Gender-Ideologie“, die von nur sehr wenigen Menschen in ihrer krassen Ausprägung geteilt wird. Dieser Propaganda im Straßenverkehr müssen sich sämtliche Menschen aussetzen – egal wie sie zum „Genderismus“ stehen.
…sollen anscheinend bei Erwachsenen ähnliches bewirken, was bei Kindern bereits gemacht wird.
…sind eine Masche jener, die sexuelle Identität verwischen bzw. auslöschen möchten.
…treiben einen weiteren Keil in unsere ohnehin gespaltene Gesellschaft.
… lenken Kapazitäten von wirklich wichtigen Themen in Linz, wie beispielsweise der Aufarbeitung des Finanzskandals, der hohen Stadtverschuldung, öffentliche Subvention zweifelhafter Vereine oder wirksame Schritte gegen Armut und Arbeitslosigkeit, ab.
http://www.citizengo.org/de/pc/31667-unt…rat-markus-hein
In den letzten 25 Jahren explodierten die Schulden der Stadt Linz unter SPÖ-Bürgermeistern von 44 Millionen Euro auf 2,7 Milliarden Euro.
Mit dieser Petition unterstützen wir den Linzer Stadtrat Markus Hein gegenüber seinem SPÖ-Bürgermeister Luger, der meinte, Hein solle diese „Fehlentscheidung“ sofort wieder rückgängig machen. Auch Grüne, Sozialistische Jugend und Grüne Andersrum sowie andere Vertreter orchestrieren womöglich einen aufkeimenden „Shitstorm“ gegen Infrastrukturstadtrat Markus Hein.
Unterzeichnen wir jetzt diese Petition, damit Stadtrat Markus Hein in seiner Entscheidung bestärkt wird und Linz von bürgerschikanierenden und indoktrinierenden Ampelexperimenten hinkünftig verschont bleibt.
http://www.citizengo.org/de/pc/31667-unt…rat-markus-hein
Vielen herzlichen Dank für Ihre wichtige Unterstützung, Ihre
Ruth Staiger und das gesamte Team von CitizenGO

Kommentar

Dasselbe wäre auch für Wien gut, wo die rot-grüne Stadtregierung gleiche Ampelstrukturen eingesetzt hat ohne die Bevölkerung zu fragen, nur um gegen eine angebliche Pseudodiskriminierung aufzutreten, die bei den Betroffenen nur dadurch entsteht, weil sie selbst wissen dass sie abnormal sind und es so bleiben wollen. Wer gegen göttliche Aussagen, die in der Bibel festgelegt sind, auftritt, beweist, dass er selbst pathologisch abnormal ist wie einer, der einer psychologischen Behandlung bedarf. Selbst der heidnische Cicero hat schon um 40 vChr. festgestellt, dass ein Staat der die göttlichen Gesetze missachtet ein Tyrannenstaat ist, auch wenn es eine Bevölkerungsmehrheit dafür geben sollte. Nachzulesen in Ciceros Buch „über die Gesetze“. Aber so viel Hirn und Charakter ist bei den rot-grünen geistig Minderbemittelten nicht uu erwarten, die nur ihre Ideologie verstehen und sonst nichts.
Preis den Herrn!

diaconus

Großmeister

Beiträge: 5 168

Aktivitätspunkte: 26 470

Level: 52 

Erfahrungspunkte: 14.076.729

Nächstes Level: 16.259.327

123

Freitag, 8. Januar 2016, 19:00

Polen wird gedroht
Der neuen konservativen und katholischen Regierung wird ein Verfahren der EU-Kommission angedroht, weil sie Änderungen durchgeführt hat, die zwar christlich politisch sind, die aber der rot-grünen EU-Institution nicht passt. Von meinen polnischen Freunden wie ich, dass in den letzten Jahren die durchgeführte Politik faktisch rot infiltriert gewesen sind und das Volk sich zu wehren begann. Dadurch kam jetzt die konservative christliche Regierung an die Macht, die von allen Linken sofort bekämpft wurde, auch von den EU-Institutionen, was ja kein Wunder ist, den diese sind ja mehr als rot-grün (also eher kommunistisch) infiltriert, denn wirkliche Christen werden ja in die Kommission nicht gewählt. Ich denke nur an den Fall des christlichen italienischen Kommissaranwärters, der vor Jahren abgelehnt worden war weil er gegen die Abtreibung war. Von der Intention von Adenauer und Schumann usw. über ein christliches Europa sind diese Institutionen weit weg. Da braucht man sich nur die Dekrete usw. anschauen. Cicero hat in seinem Buch „über die Gesetze“ ein wahres Wort ausgesprochen, „ein Staat der die göttlichen Gesetze missachte, auch wenn die Mehrheit dafür wäre, ist ein Tyrannenstaat.“ Und das trifft für die EU zu, allein durch die Abtreibungs- und Euthanasiegesetze, Homo-Ehe usw. was es da alles gibt, was den göttlichen Gesetzen widerspricht. Nachdem der evangelische Prediger Ulrich Parzany in einer Wortmeldung vor längerer Zeit festgestellt hat, dass die Atheisten geisteskrank sind stelle ich immer mehr fest, dass diese zwar nicht direkt geisteskrank sind aber über eine signifikante/prägnante pathologische paranoid-schizophrene psychische Belastung verfügen.
Preis den Herrn!

diaconus

Großmeister

Beiträge: 5 168

Aktivitätspunkte: 26 470

Level: 52 

Erfahrungspunkte: 14.076.729

Nächstes Level: 16.259.327

124

Sonntag, 10. Januar 2016, 17:03

Weitere Zensur
Zu den Vorfällen am Silvesterabend in den Städten Deutschlands, aber auch Österreich usw., hat Bundesjustizminister gestern Abend draufhingewiesen, dass diese ziemlich sicher gesteuert gewesen waren. Diese Meldung ist heute Vormittag groß als Leitnachricht auf den Titelseiten von „GMX“ und „t-online“ gestanden Nun maximal 5 Stunden später ist diese auf GMX total verschwunden und auf „t-online“ weit nach hinten mit wesentlich kleinerer Schrift gerutscht. Bei GMX wundert es mich nicht, denn ich habe bereits mehrmals festgestellt, dass GMX ein grün-rotes „Parteiportal“ ist und deren Politik immer getreu, einmal mehr, einmal weniger auffällig, vollzieht,
Für mich als Kenner des Koran (Qu-ran), der Hadithen und islamischer Geschichte war vollkommen klar, dass es eine Steuerung diesbezüglich gegeben hat. Vor derartigem hatte schon vor Jahren Mark Gabriel, ehemals Imam und Professor für islamische Geschichte an der Kairoer Uni, in seinen Büchern gewarnt. Nach Mark Gabriel’s Hinweisen kann man faktisch feststellen, dass Phase 2b begonnen hat um Europa dem Islam und der Scharia zu unterwerfen. Wenn nicht sofort die entsprechende Notbremse gezogen wird und diese Angreifer nicht mit Gewalt zur Rechenschaft gezogen werden, werden derartige Vorfälle, Übergriffe und Angriffe gehäufter um nicht zu sagen ständig vorkommen. Es wurde auch festgestellt, dass Handies, die den Frauen gestohlen worden waren, geortet worden sind, nehmt diese Täter fest und unterwirft sie der Scharia-Strafe für Diebstahl, nämlich Amputation der Hand. Das ist das Einzige, was diese verstehen, alle anderen Maßnahmen dienen diesen nur zum Lachen aber nicht zur Abschreckung.

Und zum Thema Abschiebung: Es dürfen keine verurteilte Straftäter abgeschoben werden, denen in ihrem Heimatland die Todesstrafe droht, so der allgemeine Tenor. Damit haben derartige asoziale Elemente faktisch einen Freibrief hier zu bleiben egal was sie für Verbrechen begangen haben und in Zukunft weiter begehen weerden. Humanistische Gesetze sind schon recht, aber eine derartige Gesetzgebung ist nicht humanistisch sondern Förderung der Asozialen und Verbrecher. Wenn ein Nichtstaatsbürger verurteilt wird, weil er ein Verbrechen begangen hat, abgeschoben wird und dann im Heimatland hingerichtet wird, ist er SS = selber schuld – hätte er sich hier gesetzmäßig verhalten würde er noch leben. Nachdem er dies nicht gemacht hat ist er asozial und was in seinem Heimatland geschieht hat er sich selbst zuzuschreiben. Und den „Gutmenschen“ sei gesagt, dass dies nicht im Widerspruch zur christlichen Lehre steht, denn im Katechismus steht, dass auch Todesstrafen denkbar sind. Selbst Jesus hat festgestellt, dass ein Sünder, der nicht auf die Lehre der Kirche hört als Heide und Zöllner zu betrachten ist und das bedeutete Ausschluss aus der Gemeinschaft (vgl. Mt. 18,17). Aber diese „Gutmenschen“ sind ja bekannt dafür, dass sie die Täter zum Opfer machen und die Opfer um Täter, nach dem Motto „!was bist du anders, als wir Rote-“ (s Gesindel).
Preis den Herrn!

diaconus

Großmeister

Beiträge: 5 168

Aktivitätspunkte: 26 470

Level: 52 

Erfahrungspunkte: 14.076.729

Nächstes Level: 16.259.327

125

Sonntag, 10. Januar 2016, 17:53

Anzeigenflut in Köln wird immer höher
Soeben habe ich auf dem GMX-Portal gelesen, dass die Anzeigen wegen der Silvestervorfälle auf über 500 gestiegen sind, davon ein großer Prozentsatz wegen sexueller Übergriffe.
Preis den Herrn!

Teresa

Meister

Beiträge: 1 913

Aktivitätspunkte: 10 150

Level: 46 

Erfahrungspunkte: 5.209.977

Nächstes Level: 6.058.010

126

Sonntag, 10. Januar 2016, 18:49

Anzeigenflut in Köln wird immer höher
Soeben habe ich auf dem GMX-Portal gelesen, dass die Anzeigen wegen der Silvestervorfälle auf über 500 gestiegen sind, davon ein großer Prozentsatz wegen sexueller Übergriffe.


Und da behaupten da doch die Leute von der Bundespolizei, daß es in den meisten Fällen um Körperverletzung und Raub ging, in den seltensten Fällen handelte es sich um sexuelle Straftaten. Tja, was soll man denn jetzt glauben? Irgendjemand erzählt etwas Unwahres: die Bundespolizei oder das gmx-Nachrichtenportal. ?(
Allerdings ist die Bundespolizei nur für das Bahnhofsgelände und bis zu 30 m vor dem Bahnhof zuständig. Vielleicht fanden die Vergewaltigungen außerhalb ihres Bereichs statt. Welch ein Zufall... :c028:
Obl.OSB

Gelobt sei Jesus Christus!

diaconus

Großmeister

Beiträge: 5 168

Aktivitätspunkte: 26 470

Level: 52 

Erfahrungspunkte: 14.076.729

Nächstes Level: 16.259.327

127

Dienstag, 12. Januar 2016, 20:18

Polen
Vollkommen richtig hat sich Polen die Einmischung in die inneren Angelegenheiten Polens verbeten, denn die konservative Regierung durchgeführt hat. Wenn sich Martin Schulz EU-Parlamentspräsident versteigt, Polen als „gelenkte Demokratie" zu bezeichnen, möge er vor der Tür der EU kehren, die keine „gelenkte Demokratie“ ist sondern richtigerweise sogar eine „Demokratur“ und somit nach dem Buch „über die Gesetze“ nach Cicero ein Tyrannenstaat ist, weil die göttlichen Gesetze der abendländischen-christlichen Kultur nicht eingehalten werden- s. Abtreibung, Homo-Ehe usw. usw. die dem göttlichen Gesetz widersprechen. Die ursprünglichen Intentionen von Adenauer, Schumann usw., den europäischen Gründern, eine Förderung der christlich-abendländischen ist durch die linke Politik ihresgleichen und Konsorten längst den „Bach hinuntergegangen“. Wenn auch die „Angie“ sich als CDU-lerin gebärdet ist und bleibt sie eine „Kommunistenmaid“ als ehemalige FDEJ-Sekretärin in der DDR und das war ein kommunistischer Kaderposten. Und ihre Handlungsweise ist im selben Sinn. Den Neusprech „Demokratur“ werden Sie, Herr, Schulz, doch sicher kennen oder fehlt es Ihnen an zeitgemäßer Bildung??? An links-rot-grün-kommunistischer Bildung fehlt es doch sicher auch nicht!!!! Oder? Lasst die Polen in Ruhe, sie haben sicher mehr Charakter als die meisten EU-Politiker.
Preis den Herrn!

diaconus

Großmeister

Beiträge: 5 168

Aktivitätspunkte: 26 470

Level: 52 

Erfahrungspunkte: 14.076.729

Nächstes Level: 16.259.327

128

Mittwoch, 27. Januar 2016, 20:29

Wie nennt man eine derartige Vorgangsweise?
Am kommenden Freitag findet in Wien der Akademikerball der Burschenschafter statt und wie üblich hat die Antifa zur Gegen-Demonstration aufgerufen. Die Polizei hat angeblich fast 3.000 Beamte im Einsatz damit es zu keinen großen Gewalttätigkeiten inkl. Sachzerstörungen kommen soll, wie in der Vergangenheit jedes Jahr immer geschehen war. In der Zeitung „Heute“ gibt es am heutigen Tag eine Notiz, dass die ÖH = Österreichische Hochschülerschaft einen Bus auf ihre Kosten mit Studenten von Graz nach Wien schickt um die Anzahl der Demonstranten zu erhöhen. Nachdem jeder Hochschüler einen diesbezüglichen Mitgliedsbeitrag an die ÖH zahlen muss, damit sie die Interessen der Hochschüler vertritt, fällt die Akquirierung des Busses zu einer Demonstration, die kaum den Interessen der Hochschülerschaft dient sondern lediglich der von der roten Reichshälfte dominierten ÖH zur Verstärkung der Antifa fällt sicher nicht unter den Organisationszweck. Wenn ich mich recht erinnere an meine diesbezüglichen juristischen Kurse gab es doch irgendwelche Paragraphen für missbräuchliche Verwendung von Geldern? In meiner hauptamtlichen roten Zeit in meinen jungen Jahren galt schon, wo wir Roten bestimmen können !!! gilt !!! unser Recht.
Preis den Herrn!

diaconus

Großmeister

Beiträge: 5 168

Aktivitätspunkte: 26 470

Level: 52 

Erfahrungspunkte: 14.076.729

Nächstes Level: 16.259.327

129

Montag, 15. Februar 2016, 15:57

Die scheinbar „verbotene“ Wahrheit
Weihbischof Andreas Laun hat einen vollkommen berechtigten Artikel verfasst indem die Gräueltaten der Kommunisten erwähnt werden aber diese im Unterschied zu den Nazis n i e in der öffentlichen Meinung erwähnt werden. Darüber scheint es für die meisten eine schweigende Zustimmung zu geben, Der Lik zu dem Artikel
http://www.kath.net/news/54026
Bei der darunter befindlichen Diskussion gibt es einige, die den Artikel kritisieren. Soweit mir bekannt ist sind zwei dieser Artikelkritiker aus dem ehemaligen Ostberlin.. Vermutlich sind es solche, die die ‚Segnungen dere SED und des realen Sozialismus höher schätzen als die jetzige Freiheit, auch wenn sie so christlich tun. Vor längerer Zweit habe ich auf einer westdeutschen Internetdiskussionsseite dort gelesen wie die Ostdeutschen das kommunistische Regime noch immer hochjubeln, darunter war einer, der sich nicht entblödet hat, festzustellen, damals konnte er auf Urlaub ins Ausland fahren, während dies jetzt für ihn nicht mehr möglich sei. Wer dieser kommunistischen Zeit nachweint für den gäbe es ein probates Mittel – er soll nach Nordkorea oder Rotchina auswandern den jeweiligen Landes-Diktator und Obermörder in den Arsch kriechen vielleicht wird ihm dann ein hohe Pension und eine Datscha genehmigt und er kann dann dreifach so gut leben als das dort unterdrückte Volk. Diese Wahrheitsverweigerer und Oberkommunisten vergessen nur eines, dass zwar die Nazis sechs Millionen Juden und vermutlich eine Millionen andere Menschen in den KZ’s auf dem Gewissen haben aber die Kommunisten …zig Millionen Menschen in ihren Gulags vernichtet haben, von den Millionen selbständigen Kleinbauern, die als Kulaken bezeichnet wurden, die in den 1920er-Jahren im Zuge der Kolochosierung starben ganz zu schweigen. Ja von den Millionen Nazi-Opfer muss man schreiben und zwar immer wieder, aber von den zig Millionen Kommunismus-Opfern soll geschwiegen werden und wer darüber sich äußert wird von der linken Seite als Nazi beschimpft auch wenn er selbst ein Widerstandkämpfer oder ein Nachkomme desselben ist. Aber solange eine ehemalige kommunistische hohe Kader-Dame an führender Stelle in der Bundesrepublik Deutschland sitzt werden zwar die Nazi-Opfer bedauert aber die Opfer des kommunistischen Regimes totgeschwiegen von einer Strafbarkeit der diesbezüglichen kommunistischen Wiederbetätigung wie bei den Nazis ganz zu schweigen. Solange dies in Deutschland so möglich ist, dass die Linke (SED-Nachfolgerin)I tätig sein kann und in demokratischen Parlamenten sitzt, solange ist für mich Deutschland unglaubwürdig. Bei uns in Österreich existiert zwar eine kommunistische Partei, die solange die russische Besatzungsmacht im Lande bis 1955 war eine gewisse Bedeutung hatte, aber nachher faktisch von der politischen Bühne verschwunden ist und in politischen Gremien nicht in Erscheinung tritt und bei Wahlen meist unter einem Prozent bleibt und von .der 5 % Marke zum politischen Einzug weit entfernt ist. Dafür biit es ja die Tarnorganisation „Grüne“. Nur in Deutschland gibt es beides sowohl die Tarnorganisation „Grüne“ als auch die „Linke“, die in Parlamenten sitzt.
Preis den Herrn!

diaconus

Großmeister

Beiträge: 5 168

Aktivitätspunkte: 26 470

Level: 52 

Erfahrungspunkte: 14.076.729

Nächstes Level: 16.259.327

130

Sonntag, 28. Februar 2016, 18:24

Van der Bellen für kommunistische Methoden
Der grüne Bundespräsidentenkandidat Van der Bellen ließ verlauten, dass er bevor er einen freiheitlichen Regierungschef die Regierung übertragen würde, auch wenn dieser bei einer Wahl die absolute Mehrheit im Nationalrat erringen würde, den Nationalrat auflösen und Neuwahlen durchführen würde. Damit wird neuerlich bewiesen, dass die Grünen kommunistisch sind, antidemokratisch und diktatorisch. Es ist ja ein alter kommunistischer Trick Wahlen nicht anzuerkennen und diese neu durchzuführen solange bis das Ergebnis ihnen passt, wenn das erste Ergebnis eines ist, das ihnen nicht passt. Es liegt daher an den Wählern einen Kandidaten zu wählen, der nicht ein verkappter Kommunist wie van der Bellen ist uns somit Österreich von einer linken bzw. kommunistischen Diktatur zu schützen.
Preis den Herrn!

diaconus

Großmeister

Beiträge: 5 168

Aktivitätspunkte: 26 470

Level: 52 

Erfahrungspunkte: 14.076.729

Nächstes Level: 16.259.327

131

Mittwoch, 2. März 2016, 15:21

Säkulare Grüne
In dem folgenden Artikel wird auf die Politikwünsche der „säkularen Grünen“ hingewiesen.
Der Link
http://www.kath.net/news/54185

M. M würden die „säkularen Grünen“ folgende Gebote erlassen:
1. Wir bestimmen Gott und die Religion ist tot und verboten. Es lebe der humanistische Sozialismus als Ideologie.

2. Linke-Rot-Grüne Parteien sind die Träger des humanistischen Sozialismus und haben immer Recht.

3. Jeder Mensch hat den Symbolen und Zeichen des humanistischen Sozialismus seine Verehrung zu erweisen. Den Parteiführern ist durch Knien Reverenz zu erweisen,

4. Alle bisherigen bürgerlichen und gesellschaftlichen Vorstellungen und Gegebenheiten sind hinfällig. Die Kinder sind ab der Geburt den staatlichen Institutionen zur Pflege und Erziehung zu übergeben.

5. Schon die Vorväter wussten es: „Wer nichtwill Bruder und Genosse sein, dem schlagen wir den Schädel ein.“

6. Der Mensch ist sexuell vollkommen frei und kann diesbezüglich tun und lassen was er will.

7. Du darfst jene bestehlen, die mehr haben als du, ausgenommen ist das staatliche Eigentum.

8. Du musst lügen, fälschen und betrügen wenn es der Ideologie dient.

9. Begehre jede Frau, die dir gefällt und nimm sie dir. Ebenso darf jede Frau jeden Mann begehren. Eine dreimalige Ablehnung ist erlaubt. Für Kader der links-rot-grünen Parteien gelten die Ablehnungen nicht.

10. Nachdem im humanistischen Sozialismus alles allen gemeinsam gehört braucht keiner etwas an Materiellem begehren und das ist unsozialistisch.

Das wären wohl die Gebote,, die von den „säkularen Grünen“ zu erwarten wären und die Menschen wieder auf ein Niveau tiefer als die Tiere zurückführen würde. Diesbezügliche praktische Erfahrungen sind vorhanden aus den russischen kommunistischen Gulags.
Preis den Herrn!

Teresa

Meister

Beiträge: 1 913

Aktivitätspunkte: 10 150

Level: 46 

Erfahrungspunkte: 5.209.977

Nächstes Level: 6.058.010

132

Mittwoch, 2. März 2016, 19:08

Warum trägst Du noch zur Verbreitung dieser dekadenten Einstellung grüner Politiker bei? ?(

Ich finde, daß man solche Internetinfos getrost ignorieren und lieber christliche Inhalte, z.Bsp. Glaubenszeugnisse, bringen sollte... :) :thumbsup: :)
Obl.OSB

Gelobt sei Jesus Christus!

diaconus

Großmeister

Beiträge: 5 168

Aktivitätspunkte: 26 470

Level: 52 

Erfahrungspunkte: 14.076.729

Nächstes Level: 16.259.327

133

Donnerstag, 3. März 2016, 11:02

Warum trägst Du noch zur Verbreitung dieser dekadenten Einstellung grüner Politiker bei? ?(

Ich finde, daß man solche Internetinfos getrost ignorieren und lieber christliche Inhalte, z.Bsp. Glaubenszeugnisse, bringen sollte... :) :thumbsup: :)

@ Teresa
Ich trage nicht zur Verbreitung der dekadenten Einstellung grüner Politiker bei, sondern ich habe die Quintessenz dieser „Säkularen Grünen“ die sich aus dem verlinkten Artikel über die „säkularen Grünen“ in diesen 10 Geboten zusammengefasst und die kommen könnten, wenn diese an die unbegrenzte Macht kommen und ihre kommunistischen Vorstellungen durchsetzen wollen. Ähnliches galt ja bereits in der Sowjetunion unter Lenin und Stalin. Das Ganze ist also eine Satire und Ironie auf die Politik der Grünen und auf deren Machtstreben.
Preis den Herrn!

Teresa

Meister

Beiträge: 1 913

Aktivitätspunkte: 10 150

Level: 46 

Erfahrungspunkte: 5.209.977

Nächstes Level: 6.058.010

134

Donnerstag, 3. März 2016, 16:16

Warum trägst Du noch zur Verbreitung dieser dekadenten Einstellung grüner Politiker bei? ?(

Ich finde, daß man solche Internetinfos getrost ignorieren und lieber christliche Inhalte, z.Bsp. Glaubenszeugnisse, bringen sollte... :) :thumbsup: :)

@ Teresa
Ich trage nicht zur Verbreitung der dekadenten Einstellung grüner Politiker bei, sondern ich habe die Quintessenz dieser „Säkularen Grünen“ die sich aus dem verlinkten Artikel über die „säkularen Grünen“ in diesen 10 Geboten zusammengefasst und die kommen könnten, wenn diese an die unbegrenzte Macht kommen und ihre kommunistischen Vorstellungen durchsetzen wollen. Ähnliches galt ja bereits in der Sowjetunion unter Lenin und Stalin. Das Ganze ist also eine Satire und Ironie auf die Politik der Grünen und auf deren Machtstreben.


Oh, da habe ich aber auf der Leitung gesessen... :a207: , oh je.... :a096:
Obl.OSB

Gelobt sei Jesus Christus!

diaconus

Großmeister

Beiträge: 5 168

Aktivitätspunkte: 26 470

Level: 52 

Erfahrungspunkte: 14.076.729

Nächstes Level: 16.259.327

135

Montag, 7. März 2016, 16:55

Der „Parteineutrale“
Der grüne Bundespräsidentschaftskandidat Van der Bellen regt sich auf weil ein SP-Flugblatt ihm unterstellt, dass er _kein_ unabhängiger Kandidat ist. Und dieses Flugblatt hat Recht obwohl ich kein Freund der Roten bin. Wo ist Van der Bellen ein unabhängiger Kandidat? Weil er sich so bezeichnet - ha, ha, die Grünen lügen seit sie die Politbühne vor Jahrzehnten betreten haben, denn sie waren von Anfang der 70er-Jahre an eine Tarnorganisation der Kommunisten weil diese seit Ende der 50er-Jahre kein „Leiberl“ bei den Wählern hatten. Die am ‚Beginn vorhandenen Bürgerlichen, die genauso wie bei kommunistischen „Friedenbewegung“ auch als nützliche Idioten benutzt worden waren, sind alle längst verschwunden und die heutigen Funktionäre waren alle lupenreine Kommunisten tlw. sogar Maoisten. Und da will van der Bellen behaupten, dass er ein „unabhängiger“ Kandidat wäre wobei auch festzustellen ist, dass dieser als grüner Europaabgeordneter im EU-Parlament gesessen ist. Aber nachweisbare Lügen gehören scheinbar zum Parteiprogramm dieser Partei und deren Politfunktionäre. Allein in dieser Woche: Veröffentlichung eines bearbeiteten Fotos eines Naziaufmarsches in Holland als Foto von der „Demo für alle“ in Stuttgart, MdB der Grünen Volker Beck als Drogenkonsument, der seit seinem Auftreten auf der Politbühne vor 30 Jahren für Drogenfreigabe sowie für Freigabe der Pädophilie, also für Kinderschändung, eintrat und diese Forderung bis heute nicht zurückgezogen hat. Nachdem ich ja rd. 6 Jahre hauptamtlich Referent/Sekretär bei den Linken war, stelle ich in deren Jargon fest: Mir ist ein ehrlicher Kandidat auch als Kommunist beim Arsch lieber als ein charakterloser lügnerischer Kandidat vom Gesicht, der dazu schon ziemlich deutlich erklärt hat, dass er lieber den Nationalrat auflösen und Neuwahlen ausschreiben würde als einen ihm nicht genehmen Bundeskanzler anzugeloben auch wenn dieser die absolute Mandats-Mehrheit im Nationalrat hätte. Mit dieser Aussage hat von der Bellen faktisch dokumentiert, dass er lieber pseudodemokratische kommunistische Methoden anwenden würde als den Wählerwillen des Volkes zu akzeptieren.. Und so einer will gegen die Nazis sein, die doch seit der bolschewistischen Revolution 1917 in der Sowjetunion mit ihren Gulags von dieser mit den KZ’s gelernt hatten. Nazis und Kommunisten inkl. der getarnten Grünen sind ein Bund „Hadern“ (= Fetzen) –da gibt es keinen Unterschied.
Preis den Herrn!

diaconus

Großmeister

Beiträge: 5 168

Aktivitätspunkte: 26 470

Level: 52 

Erfahrungspunkte: 14.076.729

Nächstes Level: 16.259.327

136

Mittwoch, 9. März 2016, 18:32

Türkische Schlagzeilen
Meine „Heute“-Morgenzeitung hat aus der türkischen Presse, tlw. mit Zeitungsbildern, folgende Schlagzeilen übernommen; „Davutoglu holt alles was er will“, „Erdogan nun mächtig wie Putin“, Die EU-Spitzen trauten sich keinen Mucks“, „Türkei hart Druck gemacht und bekommt die Visa-Freiheit“
Die aus der Türkei stammende grüne Nationalratsabgeordnete Aslan meinte: „Die ganze EU liegt der Türkei zu Füßen“ und sieht die Gefahr, dass die Türkei die Flüchtlinge mit falschen Pässen ausstattet und dann könnten bis zu zehn Millionen Flüchtlinge vor Europa stehen,

Ich möchte nur daran erinnern, dass Erdogan in Deutschland vor Einwanderern erklärte hat, dass sie sich nicht anpassen (assimilieren) sollen. Dass ist die Politik dieser Kommunistenmaid als BK und Europaleithammel und erinnere an den Spruch meines kommunistischen Vaters: „Einmal Kommunist, immer Kommunist“ und so sind auch deren Handlungen, dass sie Westeuropa dem Islam faktisch ausliefert. Und dass Merkel eine Superkommunistin war ergibt sich allein daraus, dass sie als Pastorentochter eine FDJ-Sekretärin war, also ein Kader, wo doch in der DDR jene, die von den Christen abstammten faktisch sogar Studierverbot hatten. Mein Cousin hat 1944 als Fähnrich der Deutschen Luftwaffe erklärt „Die Ostmärker (= Österreicher) sind ein blödes Volk weil sie sich Hitler und Deutschland nicht freiwillig angeschlossen haben“. Ich gebe jetzt diese Bemerkung zurück: „Die Deutschen sind ein genauso blödes Volk, die immer einen starken Leithammel und Führer brauchen, dem sie in den Arsch kriechen können sonst wäre Merkel längst abgewählt.“
Preis den Herrn!

Teresa

Meister

Beiträge: 1 913

Aktivitätspunkte: 10 150

Level: 46 

Erfahrungspunkte: 5.209.977

Nächstes Level: 6.058.010

137

Donnerstag, 10. März 2016, 20:06

Die Zukunft wird uns zeigen, wohin der Weg führt.
Seit ich Frau Merkel in der Sendung mit Anne Will erlebt habe, habe ich meine Meinung korrigiert. Diese Frau hat Rückgrat, ist nicht populistisch - und überzeugend intelligent. In der freien Rede konnte man einen besseren Eindruck gewinnen, etwas mehr von der wirklichen Persönlichkeit ahnen, als wenn man sie nur hinter einem Rednerpult erlebt.

Dieser Artikel, den Du, @ Diaconus, ansprichst, arbeitet vor allem mit der Angst der Bevölkerung, indem die Schrecken, die auf uns zu kommen könnten, reichlich ausgeschmückt werden. Mit einer sachlichen Berichterstattung hat das gar nichts zu tun.

Allerdings gebe ich Dir in Bezug auf Erdogan recht. Der hat diese Äußerungen, über die Du schreibst, tatsächlich lautstark von sich gegeben. Man kann nur hoffen, daß die Europäer die Lage richtig einschätzen - und sich nicht für die Türkei erpressbar machen. Das könnte übel werden.
Ich denke nach wie vor, daß gerade angesichts der fortgeschrittenen Globalisierung der europäische Zusammenhalt sehr wichtig ist. Sollte die europäische Union in "nationalistische Kleinstaaterei" zurückfallen, wäre das ein großer Rückschritt - und ein Riesenschritt in die Bedeutungslosigkeit gegenüber den mächtigen Tonangebern in dieser Welt.

Das ist meine persönliche, subjektive Einschätzung...
Obl.OSB

Gelobt sei Jesus Christus!

diaconus

Großmeister

Beiträge: 5 168

Aktivitätspunkte: 26 470

Level: 52 

Erfahrungspunkte: 14.076.729

Nächstes Level: 16.259.327

138

Montag, 14. März 2016, 18:34

Grüne in BaWü
Trotz des miesen Bildungsplanes, der die Seelen der Kinder vom Kindergarten an verdirbt und vergiftet, haben die Grünen in Baden-Württemberg wieder die Mehrheit. Dass sich MP Kretschmann christlich gibt, ist das Wesen eines „falschen Fuffzgers“, denn ein wirklicher Christ würde einen so einen Bildungsplan nicht ventilieren. Vor dem 2. Vatikanum hat die Kirche immer Klartext gesprochen, aber heute will sie ja die Menschen nicht „verärgern“ und akzeptiert alles statt deutlich Fraktur zu reden. Früher har der Katechismus festgestellt, dass der Atheismus und seine Politik, die jener der Lehre der Kirche wider gelaufen war, zur Exkommunikation geführt hat während heute jede politische Richtung akzeptiert wird. M. M. hat die Kirche damit jene Menschen, die wirklich katholisch waren vertrieben als neue Katholiken für sich gewonnen. Gekommen sind jene „modernistischen Reformer“ die die Zerstörung der Kirche aus linken ideologischen Gründen vorantreiben wollen und diese wie die evangelische Kirche zur links-.rot-grünen Parteivorfeldorganisation als Ziel haben.
Die Deutschen werden erst dann aufwachen wenn sie die Scharia im Nacken haben, nur dann ist es zu spät.
Preis den Herrn!

diaconus

Großmeister

Beiträge: 5 168

Aktivitätspunkte: 26 470

Level: 52 

Erfahrungspunkte: 14.076.729

Nächstes Level: 16.259.327

139

Freitag, 18. März 2016, 15:31

Bundespräsidentenwahl
Wie auf Nachrichtenportalen zu lesen war, hat die parteiunabhängige Kandidatin Irmgard Griss die Initiative „Ehe gleich“ der Schwulenlobby unterschrieben und ist damit für Christen unwählbar geworden. Wer die Ehe für die Homopaare fordert diskriminiert damit faktisch durch deren Gleichstellung g die Ehe zwischen Mann und Frau, die auf dem Naturrecht sowie dem göttlichen Recht basiert. Schon die heute bereits geltende eingetragene Partnerschaft ist eine derartige Pervertierung derselben. Solle sich der bereits in den Startlöchern scharrende Islam verstärken dann werden diese Perverslinge das bekommen was die Scharia dafür vorsieht. Leier werden dann die wirklichen Christen auch darunter leiden. Aber nur das ist bedauerlich.
Preis den Herrn!

diaconus

Großmeister

Beiträge: 5 168

Aktivitätspunkte: 26 470

Level: 52 

Erfahrungspunkte: 14.076.729

Nächstes Level: 16.259.327

140

Donnerstag, 31. März 2016, 17:15

Auch eine „Gebildete“
Die Bundespräsidentenkandidatin Irmgard Griss hat gegenüber den „Vorarlberger Nachrichten“ festgestellt, dass der Terror nichts mit dem Islam zu tun hat. Wie wäre es Frau Griss wenn Sie sich den Koran und die Hadithen sich zu Gemüte führen würden um etwas Allgemeinbildung in diesem Bereich zu bekommen bevor Sie Nonsens erzählen. Aber derartiges braucht ja ein „Parteisoldat“ nicht um in ein Höchstgericht berufen zu werden. Ich habe zwar keinen juristischen Titel aber als ehemaliger Topmanager eine juristische Ausbildung und hatte für meine Firma 20 Jahre Gerichtsvollmacht und praktische Gerichtserfahrung. Jetzt wundert es mich nicht mehr, dass in den letzten Jahren einige sehr „komische“ höchstgerichtliche Entscheidungen veröffentlicht wurden.
Preis den Herrn!